Lock Down für die Selbsthilfegruppe und Online-Treffen

Der Lock-Down für die Selbsthilfegruppe hält an.

Wir dürften uns zwar, theoretisch, wieder treffen. Aber dabei ist die zu beachten, dass es nur fünf Mitglieder sind, oder, dass es ein Hygienekonzept des Hauses gibt. Die Caritas, die uns die Räume zur Verfügung stellt, hat aber bis auf weiteres keine Freigabe für Gruppentreffen in Ihren Räumlichkeiten erteilt. Somit gilt, dass wir uns nur online treffen können.

Wir haben bei jitsi einen festen Chatroom. Unter https://meet.jit.si/SelbsthilfefürDepressionFreising treffen wir uns Montags und Donnerstags ab 19.00h. Die Gruppe ist offen und wir würden uns freuen, wenn du mal vorbei schaust…


Grüße
Werner

Willkommen bei der Selbsthilfegruppe für Menschen mit Depression in Freising

gruppenbild

Wir sind eine Gruppe von Menschen die eine eine Depression haben. Diese Erkrankung führt bei vielen von uns dazu, dass wir soziale Kontakte abbrechen und vereinsamen. Dem wollen wir mit dieser Gruppe abhelfen und uns gegenseitig unterstützen.

Wir sind alle selbst von einer Form der Depression betroffen. Bei unseren Treffen reden wir darüber wie wir uns fühlen, welche aktuellen Probleme es gibt und welche Maßnahmen geholfen haben. Unsere Gruppe wird dabei nicht von einem „Professionellen“, wie Psychologen – oder Therapeut, betreut. Wir lernen aus den Erfahrungen der einzelnen.


Wir treffen uns in zwei Gruppen am Montag und Mittwoch jede Woche in Freising. Ansprechpartner für die Gruppen sind:

  • Montagsgruppe, Werner Bittl, Telefon 08764 – 92 11 55
  • Mittwochsgruppe, Anna Schuster, Telefon 08761 – 7 20 66 20

Bitte ruft uns an, damit wir euch ein bisschen über die Gruppe informieren können und ihr etwaige Fragen vorab klären könnt.

pdfGruppenregeln